Welche Weine bei uns wachsen

Unsere Rebsorten sind ideal auf die geologische Zusammensetzung unserer Böden abgestimmt und haben sich über viele Jahre bestens etabliert. Insbesondere Burgunder Rebsorten, wie Weißburgunder (Pinot Blanc), Auxerrois (Pinot Auxerrois), Chardonnay (Pinot Chardonnay) und Spätburgunder prägen unseren Weinbau. Sehr gut gedeiht hier auch der Elbling, der als die älteste Rebsorte Deutschlands gilt. In unserer Region wird er schon seit über 2000 Jahren kultiviert. Seit 1921 bauen wir bei uns auch vermehrt Riesling und Gewürztraminer an. Für die Top-Süßweine in unserem facettenreichen Sortiment haben wir den Johanniter, eine gelungene Kreuzung aus Riesling, Grauburgunder und einer geheimnisvollen, unbekannten Rebsorte. Auf einem Drittel unserer Gesamtfläche von 6,5 ha bauen wir Rotwein an, was auch unsere persönlichen Vorlieben widerspiegelt. Wir sind schon gespannt, welcher Ihr „Lieblings-Sonntags-Wein“ ist. Viel Spaß beim Herausfinden!

Weinbau im Einklang mit der Natur

Im Jahr 2009 haben wir mit der Umstellung auf eine ökologische Bewirtschaftung unserer Reben begonnen. Drei Jahre später war sie vollzogen, so dass heute alle unsere Weine ab dem Jahrgang 2012 mit dem ECOVIN-Prädikat ausgezeichnet sind. Dem Boden hat der Verzicht auf herkömmliche Pflanzenschutzprodukte gut getan. Er kommt mit Trockenheit und Starkregen nun viel besser zurecht und sichert damit langfristig die Fruchtbarkeit unserer wertvollen Reben. In Hinblick auf ein zunehmend extremer werdendes Klima ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Natürlich bedeutet die Art des ökologischen Anbaus auch kleinere Erntemengen. Die nehmen wir jedoch gerne in Kauf, wenn wir gleichzeitig mehr Qualität in jedes einzelne Weinglas bringen können. Auf Ihr Wohl – für Ihr Wohl ...

 

Wir sind Mitglied bei ECOVIN Ökologischer Weinbau e.V.
Info: www.ecovin.de